Einfach schnell gesund kochen

Pilaw – ein leckeres Reis Fleischgericht

plov



Pilaw ist unter verschiedenen Namen bekannt, es wird auch Pilau, Plow oder Plov genannt. Es ist ein ursprünglich orientalisches Reisgericht bei dem der Reis mit Zwiebeln und Fleisch (manchmal Fisch) und Gemüse zusammen gekocht wird. Meine wunderbare Großmutter, die im Krieg aus der Sowjetunion vertrieben worden war, hat dieses Pilaw Rezept mit Rindfleisch oft für uns zubereitet. Meine Mutter nannte es immer profan Reisfleisch, geschmeckt hat es auch immer gut. Allerdings blieb das Pilaw meiner Großmutter ungeschlagen, da sie mehr Knoblauch und Gemüse verwendete. Es ist ein pikantes leckeres Reisgericht, das in weniger als 45 Minuten zubereitet werden kann.

Zutaten für 6 Personen

  • 1 kg Rindfleisch (oder Lamm)
  • 150 ml Öl
  • 500 g Zwiebeln
  • 500 g Karotten
  • 2 Tassen Reis (parboiled)
  • 1 Knoblauchknolle
  • je 1 TL  Thymian und Paprika
  • 1/2 TL Koriander,
  • 1 TL Salz
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle

So geht’s

  1. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden, Zwiebeln und Karotten in kleine Stückchen schneiden. Die Knoblauchknolle quer halbieren.
  2. Das Öl in einem Topf (das Original wird in einem Kasan zubereitet) erhitzen bis etwas Rauch aufsteigt.
  3. Das Rindfleisch in das rauchend heiße Fett geben und unter Rühren anbraten.
  4. Zwiebeln zugeben und glasig braten. Die Karotten zugeben und ca. 10 Minuten mit garen.
  5. Den Reis zugeben – nicht umrühren – 4 Tassen Wasser und das Salz zugeben.
  6. Gewürze und die Knoblauchknollenhälften in den Topf geben.
  7. Sobald das Wasser leicht aufkocht den Herd auf die niedrigste Stufe stellen und zugedeckt in 30 Minuten fertig garen.
  8. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und heiß servieren.

Zum Plov passt ein frischer Tomatensalat ganz wunderbar.



Tipp:

  • Wenn Sie für das Pilaw keinen Parboiled Reis verwenden, sollten Sie den Reis 1-2 Mal waschen um die Stärke von der Oberfläche zu entfernen. Der Reis im Pilaw sollte nicht zusammen kleben sondern schön körnig sein.
  • Je nach Geschmack können Sie auch Kichererbsen, Rosinen, Mandeln etc. zugeben.



„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide.

11 Antworten auf Pilaw – ein leckeres Reis Fleischgericht

  • Danke für das tolle Rezept. Das ist endlich ein Mal ein Rezept, das dem Original und dem was wir kochen gleich kommt. Vor allem die Karotten werden nicht geraspelt. Und werden mit Fleisch angebraten. Danke! Sonst wirden immer nur Rezepte von einer Reiskascha mit Fleisch reingestellt. Ist meine Meinung.

  • Vielen Dank für das Rezept.
    Meine Mutter hat das auch immer gekocht. Leider habe ich das nie so hinbekommen. Vielleicht lag es daran das ich den Reis untergemischt habe? Oder mein Reis war falsch. Ich werde es noch einmal angehen.

    Wissen Sie vielleicht auch wie Strudla gehen?
    Das ist mit Fleisch und Kartoffeln und Hefenudeln.

    Herzliche Grüße

    Lene

  • Hallo Lene,

    ich muss das Rezept irgendwo haben. Wenn ich es finde stelle ich es hier ein.
    Die lassen sich aber nicht auf die Schnelle zubereiten.

    Liebe Grüße

    Pit

  • Hallo Lene,

    hab da was gefunden:
    http://www.kochbar.de/rezept/63514/Strudla-zum-Hasenbraten.html

    Das ist aber nicht so wie es meine Großmutter zubereitet hat.

    Bei Ihrem Rezept wurden, der Braten (eher Gulaschartige große Stücke), die Kartoffeln und dann die Strudla in einem Topf geschichtet. Die Kartoffeln haben so ein wunderbares Aroma erhalten. Auch hat sie den Teig nicht gerollt sondern nur ‚zusammengeschoben‘.

    Aber wie gesagt – ic hstelle es ein sobald ic hes finde.

    Liebe Grüße

    Pit

  • Wirklich eine ganze Knolle, oder doch eher eine Zehe ?
    Und wenn doch ganze Knolle, wie sieht es mit der Schale der Knolle aus ?
    Und die Knolle dann wieder entnehmen ?

  • Ja eine ganze Knolle 🙂 Die kannst Du nach dem Kochen entnehmen und evtl. zur Deko verwenden. Die Schale bleibt dran wenn Du nicht umrührst.

  • Hallo,

    ich würde dein Rezept so gern einmal ausprobieren. Allerdings weiß ich nicht wieviel du von welchem Gewürz nimmst…
    Kannst du mir da weiterhelfen?

    Liebe Grüße

  • Hallo – ich habe das Rezept angepasst. Jetzt stehen die Mengenangaben drin 🙂

  • Vielen Dank! 🙂

  • Ist das richtig, das ich nachdem ich den Reis zugefügt habe nicht umrühre. Bis zum Ende?

  • Ja das ist richtig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FacebookPinterestveganveganPinterestPinterestInstagramTumblr
Plugin von HootProof.de Dies ist ein Plugin von HootProof.de, das die Facebook Graph API nutzt. Es ist datenschutzfreundlich, weil keine Kommunikation zwischen dem Website-Besucher und Facbeook stattfindet. Es besteht ansonsten keine Geschäftsbeziehung zu Facebook.
Slow Food
Blogverzeichnis - Bloggerei.de