Einfach schnell gesund kochen

Bärlauchpesto – ganz einfach selbst machen

Bärlauchpesto

Mit diesem Bärlauchpesto, das sich ganz einfach selbst machen lässt, kommen Liebhaber des Knoblauchs auf voll auf ihre Kosten. Denn Bärlauchpesto hat ein intensives knoblauchiges Aroma und das ohne Knoblauchfahne! Dabei ist Bärlauch genauso gesund wie Knoblauch… also ran ans Schneidebrett, denn dieses Bärlauchpesto ist wirklich schnell selbst gemacht. In diesem Rezept ist noch eine Zehe Knoblauch drin, die können Sie aber weglassen oder durch eine kleine Zwiebel ersetzen. Bärlauchpesto schmeckt sehr gut aufs Brot, passt aber auch zu Pellkartoffeln oder würzt Ihren Salat.

 

Zutaten für 4 Personen

  • 100 g frischer Bärlauch (wenn Sie bekommen mit Stiel)
  • 4 EL Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe (kann man auch weglassen oder durch 1 kl. Zwiebel ersetzen)
  • ½ TL grobes Salz
  • 100 ml Olivenöl, extra vergine
  • 6 EL Parmesan, frisch geriebener

So geht’s

  1. Alle Zutaten bis auf den Parmesankäse mit einem Pürierstab pürieren. Zum Schluss den Parmesan unterrühren.
  2. Lecker!
  3. Wenn Sie Bärlauchblätter ohne Stiel verarbeiten wird das Pesto kräftig dunkelgrün.

 

Tipp:

Wenn Sie Bärlauchblätter ohne Stiel verarbeiten wird das Pesto kräftig dunkelgrün.

 

Bärlauchpesto

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuenSchritt-für-Schritt-Kochguide.


iStock.com/donstock

2 Antworten auf Bärlauchpesto – ganz einfach selbst machen

  • Das sieht so appetitlich aus!
    Nächsten Samstag kaufe ich mir auf dem Wochenmarkt Bärlauch und mache das auch!

    Grüße

    Corinna

  • Ich liebe Bärlauch! Und wir befinden uns ja auch gerade wieder in der richtigen Saison. Und Pesto mag ich auch sehr. Also wird das Rezept definitv mal ausprobiert. Gestern habe ich eher zufällig im Fernsehen mitgekriegt, dass es in Frankreich eine ganz eigene Variante von Pesto gibt: Pistou. Das war mir gar nicht bekannt. Das mache ich auch mal, da hat man mal Abwechslung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FacebookPinterestveganveganPinterestPinterestInstagramTumblr
Slow Food
Blogverzeichnis - Bloggerei.de