Einfach schnell gesund kochen

Marinierte Hähnchenbrust nach Teriyaki Art

Teriyaki-Huenerbrust-mit-Reis

Mögen Sie Hähnchenbrust? Aber nicht immer langweilig angebraten oder in der Pfanne geschnetzelt, sondern mal richtig köstlich asiatisch zubereitet? Dann probieren Sie doch mal dieses einfache asiatische Rezept aus, bei dem die Hähnchenbrust vor dem Braten zwanzig Minuten lang mariniert wird.

 

Die Marinade wird aus frischem Ingwer vermischt mit Chili-Fäden und Zitronengras zubereitet. Das Hähnchengericht ist dadurch auch noch gesund, denn jeder weiß wie gesund Ingwer ist. Zu der asiatischen Hähnchenbrust nach Teriyaki Art passt Reis und Salat. Ein köstliches exotisches Gericht mit  wenig Kalorien. Für die Kinder habe ich allerdings zwei nicht marinierte Hähnchenbrüste  angebraten… mit Zitronengras kann ich sie derzeit noch jagen.

Zutaten für 2 Portionen

 So geht’s

  1. Den Ingwer schälen und fein reiben und mit den Chilifäden und dem Zitronengras mischen.
  2. Die Hähnchenbrüste mit der Gewürzmischung, Saft einer halben Limone und etwas Pflanzenöl  für 20 Minuten marinieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und von beiden Seiten je 4 Minuten bei mittlerer Hitze braten.
  3. Mit der Teriyaki Sauce ablöschen, bis die Flüssigkeit um die Hälfte einreduziert ist
  4. Zu Reis und frischem Salat servieren.

Tipp

Während die Hühnerbrüstchen marinieren haben Sie genügend Zeit den Reis zuzubereiten.
Probieren Sie doch einmal den Reis in Gemüsefond zu garen.

Weitere Teriyaki Rezepte

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide

iStock.com/rez-art

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FacebookPinterestveganveganPinterestPinterestInstagramTumblr
Slow Food
Blogverzeichnis - Bloggerei.de