Einfach schnell gesund kochen

Weihnachtsmenü: Gänsebrust mit Cranberrysauce

gaensebrust

Suchen Sie ein Rezept für ein köstliches Weihnachtsessen, in dem Klassiker wie Gans, Apfel und Kartoffeln die Hauptdarsteller sind? Möchten Sie aber gern mit ungewöhnlichen Nebendarstellern, die die Stars geschmacklich aufregend neu in Szene setzen, beim Genuss Ihres Weihnachtsessens brillieren?

Dann versuchen Sie es doch mit Gänsebrust in Weißwein- Cranberrysauce, garantiert ein köstliches festliches Geschmackserlebnis. das Sie in 45 Minuten zubereiten können.

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Gänsebrüste ( á ca 300-400 g)
  • 3 Äpfel (Boskop)
  • 250 ml Weißwein
  • 1 El Zitronensaft
  • 100 g Cranberrys

für das Kartoffelpüree

  • 500 g Kartoffeln
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 El Butter
  • 1 kleine Prise Muskat (frisch gerieben)
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

So geht’s

  1. Gänsebrustfilet waschen, trocken tupfen und die Haut mit einem Messer kreuzförmig einritzen. Salzen und Pfeffern.
  2. Pfanne ohne Fett erhitzen und die Gänsebrust mit der Haut nach unten 5 Minuten braten, wenden und weitere 25 Minuten bei reduzierte Hitze garen.
  3. In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, in kleine Stückchen schneiden und 15 Minuten in der Gemüsebrühe garen.
  4. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stückchen schneiden, in Wein und Zitronensaft aufkochen. Cranberrys zufügen und weiter köcheln lassen.
  5. Die Entenbrust aus der Pfanne nehmen und in Alufolie im 80 ° warmen Backofen 10 Minuten ruhen lassen.
  6. Die Kartoffeln abgießen die Butter untermengen und mit dem Kartoffelstampfer zu einem Püree verarbeiten.
  7. Die Sauce abschmecken, evtl. etwas binden.
  8. Die Gänsebrust in Scheiben schneiden und mit dem Püree und der Sauce anrichten.

„In 30 Minuten ein gesundes Essen kochen“

Wie Sie einfach und schnell kochen lernen und in 30 Minuten ein leckeres und gesundes Essen zubereiten. Das erfahren Sie jetzt in meinem neuen Schritt-für-Schritt-Kochguide.

2 Antworten auf Weihnachtsmenü: Gänsebrust mit Cranberrysauce

  • Gibt jedes Jahr bei uns Entenbrust. Ist was typisches an Weihnachten, ich weiß. Schaut sehr lecker aus, dein Rezept. Vielleicht etwas für Weihnachten 2016. Viele Liebe Grüße aus Stuttgart

    Maike

    PS. Ich nehme dein Rezept mal in mein Heftchen auf, wenn ich darf 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FacebookPinterestveganveganPinterestPinterestInstagramTumblr
Plugin von HootProof.de Dies ist ein Plugin von HootProof.de, das die Facebook Graph API nutzt. Es ist datenschutzfreundlich, weil keine Kommunikation zwischen dem Website-Besucher und Facbeook stattfindet. Es besteht ansonsten keine Geschäftsbeziehung zu Facebook.
Slow Food
Blogverzeichnis - Bloggerei.de