Einfach schnell gesund kochen

Daran erkennen Sie einen guten Messerblock

Messerblock Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen Mahlzeiten selbst zu kochen – die Kostenersparnis und gesundheitliche Aspekte gegenüber dem Verzehr von Fast Food sind nur zwei davon. Um in der heimischen Küche zu kulinarischen Höchstleistungen aufzulaufen, bedarf es jedoch der richtigen Ausstattung, zu der auch ein Messerblock samt scharfen Küchenmessern gehören sollte.

Doch woran erkennt man eigentlich einen guten Messerblock? Die Betreiber von messerblock-im-test.de prüfen seit 2014 Messerblöcke verschiedener Marken aus Verbrauchersicht und zeigen Ihnen nachfolgend, worauf sie bei ihren Tests und Vergleichen achten.

Der Messerblock

Das Material des Messerblocks ist erst einmal zweitrangig, denn ob Sie sich lieber einen Block aus Holz, Edelstahl oder Kunststoff in die Küche stellen, hängt ganz von Ihrem individuellen Geschmack ab.

Stattdessen sollten Sie je nach Modell folgende Punkte überprüfen:

  • Wie hoch ist das Gewicht des Messerblocks? Steht dieser komplett sicher, auch wenn alle Messer (und das Zubehör) eingesteckt sind?
  • Verfügt der Block über gummierte Standfüße, die für zusätzliche Sicherheit sorgen?
  • Sind die Messereinschübe horizontal ausgerichtet (Klingenschonender)?
  • Reichen die Einschübe bis zum Boden, sodass Staub und Schmutz nach unten hin durchfallen kann (leichtere Reinigung)?
  • Weisen die Messereinschübe die optimale Größe auf, sodass die Messer im Block nicht hin und her wackeln?
  • Wie gut ist die Verarbeitung des Messerblocks (Fräs- und Kleberückstände)?

Die enthaltenen Messer und das Zubehör

Sobald Sie für sich entschieden haben, welchen Umfang Ihr neuer Messerblock aufweisen soll (Wie viele Messer? Mit Wetzstahl oder ohne? Benötigen Sie weiteres Zubehör wie Vielzweckschere oder Fleischgabel?), geht es nun darum die Qualität der Messer selbst zu beurteilen.

Hierbei hilft Ihnen die Beantwortung folgender Fragen:

  • Liegen die Messer gut in der Hand (Ergonomie, Gewicht)?
  • Sind die Messer gut ausbalanciert?
  • Verfügen die Messer über einen fugenlosen Übergang von Kropf zu Griff (verhindert Abbrechen der Klinge)?
  • Sind die Messerklingen lang genug, sodass auch größere Lebensmittel damit verarbeitet werden können?
  • Verfügen die Messer über einen Fingerschutz zwischen Griff und Klinge?

Was sollte ein guter Messerblock kosten?

Extrem günstige Messerblöcke schlagen sich vor allen Dingen im Langzeittest nicht besonders gut. Selbstverständlich sind die darin enthaltenen Messer anfangs scharf, die Schnitthaltigkeit lässt aber sehr schnell nach und kann dann von einem Laien auch nicht mehr so gut wiederhergestellt werden. Zudem liegen die Messer nicht so gut in der Hand wie die von hochpreisigen Sets und fangen häufiger schnell zu rosten an (selbst bei Handwäsche!).

Wer ab und zu kocht für den reicht ein Modell für einen Preis von 70 bis 100 Euro vollkommen aus. Zählen Sie zur Sorte der passionierten Hobbyköche, sollten Sie 125 Euro und mehr investieren. Die beiden Testsieger von messerblock-im-test.de schlagen (je nach Angebot) beispielweise mit 140 bis 200 Euro zu Buche, konnten im alltäglichen Gebrauch aber auch entsprechend überzeugen.

Wie gut der Messerblock ist zeigt sich erst nach einiger Zeit

Die tatsächliche Qualität eines Messerblocks lässt sich erst durch intensive Nutzung über einen längeren Zeitraum wirklich beurteilen. Nichtsdestotrotz gibt es schon vor der eigentlichen Verwendung konkrete Hinweise, ob das Produkt zufriedenstellend sein wird oder nicht. Indem Sie die aufgelisteten Fragestellungen bei Ihrem Wunschprodukt anwenden, erhalten Sie einen guten ersten Eindruck.

FacebookPinterestveganveganPinterestPinterestInstagramTumblr
3K 300x250
Wein zum Essen
Slow Food
Blogverzeichnis - Bloggerei.de